WIKWAY

#WIK-Leipzigdigital: Uni Edition 2021 – Digitales Jobforum für Leipzig und das Umland erneut erfolgreich

Am 9. Juni 2021 fand die 20. WIK-Leipzig erneut im digitalen Raum statt. Über die Veranstaltung konnten zahlreiche Studierende und Absolventen Kontakt zu Unternehmen aus Leipzig und Umgebung knüpfen.
#WIK-Leipzigdigital: Uni Edition 2021 – Digitales Jobforum für Leipzig und das Umland erneut erfolgreich

Die IPlaCon GmbH zur #WIK-Leipzigdigital: Uni Edition 2021

Die ursprünglich für den 09. Juni 2021 in Präsenz geplante Firmenkontaktmesse WIK-Leipzig organisierten die Wirtschafts- und Industriekontakte WIK mit Unterstützung durch den Career Service der Universität Leipzig erneut als digitales Jobevent, um interessierten Studierenden aller Fachrichtungen zur Kontaktanbahnung und -knüpfung zu verhelfen – die #WIK-Leipzigdigital ging somit in die nächste Runde, diesmal als sogenannte „Uni Edition“.

Die #WIK-Leipzigdigital: Uni Edition verschaffte dabei nicht nur eine einzigartige Möglichkeit der Kommunikation während der Pandemie, sondern bot neugierigen Studierenden auch eine individuelle Chance, neue Firmen, Fachrichtungen und Studienrichtungen für sich zu entdecken.  Auch Interessierte aus Merseburg, Jena, Ravensburg oder Chemnitz konnten am Event teilnehmen und sich neue Möglichkeiten in der Arbeitswelt verschaffen - der große Vorteil eines ortsunabhängigen Digital-Events.
 

Spannende Agenda: Persönlichkeitsanalyse, Bewerbungsmappen-Checks und Karrierevorträge

Zu Beginn des Events wurden die Teilnehmenden durch Susann Götz, Leitung der Wirtschafts- und Industriekontakte WIK und dem WIK-Gründer Jörg Härtel herzlich begrüßt. Die teilnehmenden Studierenden und Absolventen, mit dabei waren kreative Fachrichtungen wie Afrika-Studien sowie Klassiker wie Informatik und Wirtschaft, wurden noch einmal kräftig dazu motiviert, Kontakte auszutauschen und Bewerbungen zu versenden.

Den Auftakt der spannenden Tages-Agenda bot eine Persönlichkeitsanalyse der HORBACH Wirtschaftsberatung, die ganz unter dem Thema „Stärken-stärken“ stand. Die wissbegierigen Studierenden konnten sich mit wichtigen Fragen für ihre gute Bewerbung auseinandersetzen: Wo liegen meine Stärken? Was ist für ein erfolgreichen Miteinander in einem Unternehmen wichtig? Wie arbeite ich am besten im Team und was bringe ich in dieses ein? Im Anschluss an den informativen Vortrag wurden den Studierenden persönliche Auswertungstermin als kostenfreies Angebot zur Verfügung gestellt.

Im Laufe des Tages folgten weitere Karrierevorträge der teilnehmenden Arbeitgeber. Über finanzielle Absicherung und Freiheit klärte die Wirtschaftsberaterin der A.S.I Wirtschaftsberatung Leipzig auf. Neben der Frage, welcher Anteil des Brutto-Gehalts monatlich zur Seite gelegt werden sollte, wurde auch ein klar definierter Finanzfahrplan für Studierende ausgiebig erläutert. Des Weiteren gab es ebenfalls Informationen zum Thema Vermögensaufbau und Wege zur Absicherung.

Auch die IPlaCon GmbH präsentierte einen spannenden Einblick in das Thema „Informationsdesign und Medienmanagement – von der Theorie des Content Managements zur Praxis des UX-Designs“. Susann Götz definierte zu Beginn des Vortrags zusammen mit den neugierigen Studierenden den Begriff „Content Management“ und vermittelte ihnen danach Themen wie Darstellung und Design sowie Suchmaschinenoptimierung und Mediendesign. Im Anschluss erfolgte eine exklusive Fragerunde mit den Teilnehmenden, in welcher diese ausführliche Antworten zu ihren spannenden Fragen erhielten.

„Ohne Abschluss in den Job?“ war das Kernthema des Vortrags durch Quickstart Sachsen+. In diesem konnten sich die Interessenten zum Thema Studienabbruch informieren. Anschaulich bereiteten die Expertinnen Vor- und Nachteile einer Ausbildung oder dem direkten Jobeinstieg ohne vorher abgeschlossenes Studium auf. Anschließend stellten sie die Anlaufstellen „Plan B“ und den Career Service der Universität Leipzig vor, um betroffenen Studierenden eine sofortige Hilfemöglichkeit zu bieten.

Den Abschluss machte die Campus Inform | Studentische Unternehmensberatung. Hier konnten sich Studierende darüber informieren, was sie bei Campus Inform erwartet und wieso es sich lohnt, eine Bewerbung zu verschicken und Teil des Teams zu werden. Schnell wurde deutlich, dass den Studierenden viel geboten wird:  die Unterstützung sozialer Organisationen, herausfordernde Projekte und Weiterbildungen sowie der Erwerb wichtiger Kompetenzen.

Neben den Vortragsreihen wurden persönliche Gespräche, Meet and Greets und Jobinterviews geführt. Über die verschiedenen Kanäle der Messe konnten die Teilnehmer individuelle Termine mit den Unternehmen planen oder in offenen Besprechungen alle Unklarheiten loswerden und beantworten lassen. Des Weiteren wurden spannende Fragen an die Unternehmen gestellt: Auf was wird bei einem Lebenslauf geachtet? Welche Deutschkenntnisse werden im IT-Bereich gebraucht? Doch damit noch nicht genug – auch interessante Umfragen für alle Teilnehmenden fanden statt, wie bspw. die Frage, was die Pandemie bei den Abstimmenden persönlich verändert hat oder ob online Job-Events auch weiterhin so gut genutzt werden würden. Und die Antwort war erfreulich: die große Mehrheit stimmte positiv ab.

Auch professionelle Bewerbungsmappen-Checks durch den Career Service der Universität Leipzig wurden über den ganzen Tag verteilt durchgeführt. Mithilfe zuvor gebuchter Termine konnten die Studierenden ihre Bewerbungsunterlagen von Expert:innen checken lassen. Mithilfe von konstruktivem Feedback konnten die Unterlagen perfektioniert werden.

 

Es soll nicht das letzte Digital-Event der WIK gewesen sein

Interessante Diskussionen, spezifische Antworten auf individuelle Fragen und ein Tag voller motivierender Vorträge – die WIK bedanken sich bei allen Teilnehmenden für die spannende Veranstaltung. Die #WIK-Leipzigdigital: Uni Edition 2021 war ein voller Erfolg und es soll nicht der Letzte gewesen sein. „Auch, wenn voraussichtlich schon bald Präsenzmessen wieder möglich sein werden, wollen und werden wir weiterhin Digital-Events für unsere Kunden anbieten, weil die Vorteile weiterhin ganz klar auf der Hand liegen – Effizienz, Flexibilität und hohe Reichweite“ so Lara Elosge, Projektkoordinatorin der WIK. Auch das durchweg positive Feedback aller Teilnehmenden ruft nach Wiederholung.

 

 

 

Pressekontakt:
Susann Götz, Leiterin WIK
Tel: 0375 8838-147
E-Mail: presse@wikway.de

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Download.
 

 

Zu den Wirtschafts- und Industriekontakten WIK

Die Wirtschafts- und Industriekontakte WIK bieten Studierenden und Absolventen seit 1999 kontinuierlich an den Hochschulstandorten Zwickau, Chemnitz und Leipzig Plattformen für persönliche Kontakte zu Arbeitgebern. Die Events der WIK locken jährlich mehr als 6.500 Besucher. Die WIK sind ein Engagement der IPlaCon GmbH und frei von Förderungen.


Susann Götz, Leiterin WIK

 

               
Lara Elosge, Projektkoordinatorin WIK