WIKWAY

WIK-Chemnitz Kolloquium zum Thema Nachhaltigkeit auf 2022 verschoben

Am 25. Oktober 2021 hätte das mittlerweile 7. WIK-Chemnitz Kolloquium stattfinden sollen. Nun haben sich die Veranstalter dazu entschieden, den Termin sowie das dazugehörige Motto in das Sommersemester 2022 zu verschieben. Grund dafür sind diesmal jedoch nur teilweise die derzeit herrschenden Corona-Maßnahmen.

Ursprünglich hätten sich am kommenden Montag, den 25. Oktober wieder Studierende und Absolvent:innen aus Chemnitz und Umgebung im Chemnitzer Weltecho versammelt, um dort mit Firmenvertreter:innen regionaler Unternehmen in Kontakt zu kommen. Das spannende Motto – diesmal „Nachhaltigkeit vs. Greenwashing - Verkaufen (sich) Unternehmen zu grün, um wahr zu sein?“ – stand schon in den Startlöchern. Einem vielseitigen Diskussionsabend sollte augenscheinlich nichts im Weg stehen. Warum also entschieden man sich nun für eine Verschiebung in das Sommersemester 2022?

Als Grund nannten die Veranstalter der Wirtschafts- und Industriekontakte WIK den Lehrbetrieb an den umliegenden Hochschulen. „Da noch immer nicht alle Hochschulen wieder vollumfänglich zur Präsenzlehre zurückgekehrt sind, haben wir Bedenken, dass nicht genug Studierende in Chemnitz und Umgebung und folglich auch nicht zum Kolloquium, einem themenspezifischen Diskussionsabend, anwesend sein werden“ so Lara Elosge, Projektkoordinatorin der WIK.

Für die WIK habe der Veranstaltungserfolg und damit die Zufriedenheit der Besucher:innen und Unternehmen stets höchste Priorität. Mit nur wenigen Teilnehmer:innen könne dieser Erfolg nicht gewährleistet werden. Aufgeschoben ist jedoch bekanntermaßen nicht aufgehoben und ein Ausweichtermin für das WIK-Chemnitz Kolloquium steht bereits: Montag, der 25. April 2022.

Lara Elosge, Projektkoordinatorin der WIK sieht positiv in die Zukunft: „Wir gehen stark davon aus, dass im nächsten Jahr und Semester an den regionalen Hochschulen wieder alles beim Alten sein wird. Wir freuen uns schon jetzt darauf, die Studierenden und Absolvent:innen wieder zu tollen Veranstaltungen willkommen heißen zu dürfen“.

 

Pressekontakt:
Lara Elosge, Projektkoordinatorin WIK
Tel: 0375 8838-147
E-Mail: presse@wik-c.de

Hier finden Sie die Pressemitteilung zum Download.
 

 

Zu den Wirtschafts- und Industriekontakten WIK

Die Wirtschafts- und Industriekontakte WIK bieten Studierenden und Absolventen seit 1999 kontinuierlich an den Hochschulstandorten Zwickau, Chemnitz und Leipzig Plattformen für persönliche Kontakte zu Arbeitgebern. Die Events der WIK locken jährlich mehr als 6.500 Besucher. Die WIK sind ein Engagement der IPlaCon GmbH.

               
Lara Elosge, Projektkoordinatorin WIK