WIKWAY

WHZ-Absolventen kommen unter die Haube

WHZ-Absolventen kommen unter die Haube

Direkter Kontakt bringt Vorteile bei der Bewerbung

Zwickau. Am 05.11.2014 haben wieder alle Studenten und Absolventen der umliegenden Hochschulen die Chance ihren zukünftigen Arbeitgeber zu finden. Die Zwickauer Karrieremesse ZWIK, zugleich Mitteldeutschlands größte und erfolgreichste Messe dieser Art, öffnet zum 16. Mal in der Stadthalle Zwickau die Pforten. Das Portfolio ist breit: Vom Automobil OEM über E-Commerce Unternehmen bis hin zu Fachkonferenzgesellschaften - Unternehmen der Region und auch aus der ganzen Welt suchen auf den ZWIK den direkten Kontakt zu angehenden Akademikern. An diesem Tag haben die Zwickauer Studenten sogar lehrveranstaltungsfrei aufgrund des dies academicus. Das studentische Team um Nora Brachmann, Industrial Managementstudentin und Janko Schubert, Wirtschaftsingenieurstudent, steckt bereits mitten in den Messevorbereitungen. „Wir möchten die Karrieremesse unserer Hochschule so aufstellen, dass möglichst alle Fachbereiche angesprochen werden. Unsere Hochschule bietet ja ein breites Spektrum an topausgebildeten Fachkräften, wobei jeder auf der ZWIK seinen Karriereeinstieg finden soll“, so Janko Schubert, diesjähriger Projektleiter. Nora Brachmann, die bereits zur letzten ZWIK als Projektleiterin tätig war, meint „Auf den ersten Blick scheinen es stets technisch versierte Unternehmen zu sein, die „nur“ Ingenieure suchen. Doch die lockeren Gespräche am Messestand lassen mich immer wieder interessante Positionen entdecken, die auch für Studiengänge passen, welche man zunächst nicht gleich mit der Branche in Verbindung gebracht hätte. Daher kann ich nur jedem meiner Mitstudenten empfehlen, die ZWIK ausgiebig zu nutzen. Hier trifft man Personaler und Entscheider persönlich und muss nicht en gros Bewerbungen versenden“.

Unterstützt wird das gesellschaftliche Engagement auch vom Automotive Cluster Ostdeutschland ACOD. Dem Geschäftsführer Dr. Jens A. Katzek ist es eine Freude, die Schirmherrschaft in diesem Jahr zu übernehmen und damit die Zusammenarbeit zu vertiefen.

Es sind nur noch wenige Standplätze verfügbar. Interessierte Unternehmen können sich gern an projektleitung@zwik.net wenden.