WIKWAY

Unsere Erfolgsgeschichte – wie alles begann

"Die, die heute Maschinenbau oder dergleichen studieren, werden es schwer haben, einen Job zu bekommen!" Dieser heute unvorstellbare Satz eines Professors  Ende der 1990er Jahre und die Angst am Ende des Studiums als Diplom Ingenieur arbeitslos zu sein, war die Initialzündung der Firmenkontaktmesse ZWIK, den Zwickauer Wirtschafts- und Industriekontakten im Jahr 1998. Die ZWIK hat von Beginn an Studierende und Arbeitgeber in Mitteldeutschland begeistert und es sind WIK-Messen an weiteren Hochschulstandorten sowie die Internetplattform WIKWAY entstanden. Und noch heute sind die WIK-Messen von Studenten für Studenten organisiert! Die ZWIK waren damals das, was man heute ein Start-up nennt.

Die Wirtschafts- und Industriekontakte WIK sind ein Forum, das akademische Nachwuchskräfte der mitteldeutschen Hochschulen mit Arbeitgebern, insbesondere mittelständischen Unternehmen der Region, über verschiedenen Wege zusammenbringt. Dank der Vielzahl an Nutzern haben sich die WIK zu einer der größten Kontakt- und Rekrutierungsplattformen für akademische Nachwuchskräfte in Deutschland entwickelt. 
Wir sind fest davon überzeugt, dass gut ausgebildete Nachwuchskräfte, insbesondere akademische Nachwuchskräfte für Forschung, Entwicklung und Führung, die beste Antwort auf die Herausforderungen unserer Gesellschaft sind und vor allem die nachhaltigste.

Damit das Suchen, Finden oder auch das Gefunden werden sowohl für akademische Nachwuchskräfte als auch für Arbeitgeber immer leichter und effektiver wird, gibt es die WIK. Mit den WIK treffen sich Studierende und Unternehmensvertreter persönlich auf den WIK-Messen (WIK-Events) oder auf der WIK-Online-Plattform WIKWAY. Jeder entscheidet für sich selbst, welcher Kontaktweg der richtige ist. Die WIK bieten Information und Orientierung für Praktikum, Abschlussarbeit, einen guten Berufseinstieg oder bei der Suche nach beruflichen Entwicklungsperspektiven und Karrierechancen. Und das Beste daran, mit WIKWAY kann man sich sofort, einfach, direkt digital bewerben, egal wo du auf dieser Welt bist, wann du es willst, mit PC, Tablet oder Smartphone - ganz wie du es möchtest. Dies sind unsere innovativen Ansätze auf gesellschaftliche Fragen des demografischen Wandels.

"Erst war der Gedanke des Helfens, dann wie man damit Geld verdienen kann. Und so ist es immer noch."

So vielfältig wie wir Menschen sind, so vielfältig sind die Möglichkeiten zusammenzukommen - deshalb arbeiten wir täglich daran, dass akademische Nachwuchskräfte und Arbeitgeber besser in Verbindung treten können und Bewerben immer einfacher und effektiver wird. Dies sehe ich als meine unternehmerische Verantwortung.

Wenn mit den WIK ein Studierender sein Praktikum, ein Absolvent sein Unternehmen für die Abschlussarbeit oder seinen ersten richtigen Job gefunden hat, wenn ein Arbeitgeber seine offene Stelle besetzen konnte - dann haben wir schon ganz viel richtig gemacht und Nutzen für unsere Gesellschaft gestiftet. 

Probieren Sie es aus, empfehlen Sie es Ihren Freunden und schreiben Sie uns! 
Bist du noch Student, dann komm in unser Team und mach die Welt einfach besser!

Das ist unsere Geschichte und kein Märchen. 

Ich wünsche Ihnen viel Erfolg mit den WIK!

Jörg Härtel
Gründer der ZWIK, WIK 
Geschäftsführender Gesellschafter, IPlaCon GmbH 

>> Link zum Kontaktformular <<